Mitarbeiter-Vorstellung: Andreas Elm

Arbeiten im CO²-neutralen Homeoffice

Name: Andreas Elm

Position im Unternehmen: Vertriebsmitarbeiter für die Region Chemnitz

Betriebszugehörigkeit: seit 2019 bei KWP

Kundenbetreuung bei Andreas – vor Ort, im Büro oder vom Homeoffice aus

Andreas Elm gehört seit Beginn des Jahres 2019 zum Team von KWP – er ist als Vertriebskollege im Großraum Chemnitz im Einsatz. Seine Büro-Tage verbringt er sowohl im Regionalbüro Ost in Chemnitz, als auch im Homeoffice in Ruppertsgrün. Andreas Elm ist unser Mann, wenn es um die Kundenbetreuung im Osten geht. Er ist sowohl für Präsentationen bei unseren Kunden oder Interessenten, als auch für deren Schulung in der Anwendung von kwp-bnWin.net oder Vaillant winSOFT verantwortlich. Auch in der Support-Hotline von KWP ist seine Stimme keine unbekannte – dort steht er den Anrufern regelmäßig bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

CO²-neutrales Homeoffice

Die KWP Informationssysteme GmbH ist mit dem Neubau eines Mitarbeiter-Parkplatzes in Landshut mit gutem Beispiel vorangegangen und hat auf das neue Carport auch gleich eine Photovoltaikanlage für den Eigengebrauch der beiden Firmengebäude am Hauptsitz montieren lassen.

Auch Andreas Elm gefällt der Umweltgedanke seines Arbeitgebers. Damit seine eigene Ökobilanz stimmt, hat er sich im letzten Jahr ebenfalls eine PV-Anlage auf sein Haus gebaut. Mit dem passenden Speicher versorgt er sich in Sachen Strom komplett selbst – sein Homeoffice ist somit komplett CO²-neutral. Nicht nur in Bezug auf die Stromversorgung ist Andreas ein Klimaschutz-Vorreiter – auch die Heizung wird bei ihm klimafreundlich betrieben. Im Hause Elm wird mittels Luft-Wasser-Wärmepumpe und Holzofen mit Holz aus dem eigenen Wald geheizt.

Durch den Überschuss aus der Solaranlage und dem vorhandenen Wald gleicht er rechnerisch am Ende sogar alle seine Dienstfahrten mit dem Firmen-PKW aus.

KWP läuft, weil ...

Andreas Elm:

“KWP läuft, weil selbst auch in schwierigen Zeiten wie Corona Zusammenhalt unter den Kollegen groß geschrieben wird. Durch gegenseitige Unterstützung in allen Bereichen der täglichen Arbeit lernt man seine Kollegen sehr gut kennen und es entwickeln sich Freundschaften, welche über den Arbeitsalltag hinaus gehen.”

Alle weiteren Mitarbeiter-Vorstellungen