combit Report Server

Reports aus kwp-bnWin.net

Eine der größten Gefahren der Digitalisierung ist die „digitale Blindheit“. In der „analogen“ Welt war anhand der Papierstapel am Schreibtisch und der Dicke des Ordners offensichtlich, wie viel an Information es noch zu bearbeiten gibt. In der digitalen Welt ist der aktuelle Zustand bei ausgeschaltetem PC nicht mehr zu erkennen.
Dieser Umstand birgt sowohl Gefahren für die Psyche des Mitarbeiters, als auch für die Abläufe im Unternehmen, wenn die Arbeitsbelastung nicht mehr so offensichtlich erkennbar ist.

Das „KWP Reporting“ mit dem combit Report Server bietet hier eine Lösung:

Zentral am Server wird ein Dienst installiert und mit der kwp-bnWin.net-Datenbank, quasi Ihrem Datenspeicher, verbunden.
Dort werden Reports hinterlegt, die per SQL-Abfrage Daten aus der Datenbank lesen und diese in einer Art Formular optisch aufbereiten und ausgeben. Diese Reports werden dann automatisch und zyklisch immer wieder durch den Server ausgeführt. Das Report-Ergebnis kann dann z.B. automatisiert per E-Mail versendet werden oder als HTML-Seite auf einem Monitor (wie eine Art Ampel) dargestellt werden.

Einsatzbeispiele aus der Praxis

Im Kundendienst-Team zeigt ein Monitor den aktuellen Zustand der Montageaufträge: Wie viele Aufträge sind bei den Monteuren, wie viele sind bereits rückgemeldet, wie viele müssen noch bearbeitet werden und wie viele könnten abgerechnet werden? Anhand dieser Statuszahlen erkennt man schnell, ob der Kundendienst läuft oder ob irgendwo „Sand im Getriebe“ steckt.

Jeden Freitag pünktlich zur Kundendienst-Besprechung erhält der Kundendienstleiter zuverlässig eine E-Mail mit dem „Arbeitsvorrat“. D.h. mit den Flex-Aufträgen, die keinen konkreten Termin bedürfen und so als Lückenfüller verwendet werden können. Diese Liste sortiert der Report Server nach dem „Alter“. Wenn ein „Flex-Auftrag“ älter als zwei Wochen ist, wird dieser rot markiert, denn dann muss dieser wie ein normaler Auftrag fest terminiert werden.

Auch im Lager kommt der Report Server nicht selten zum Einsatz. So kann die aktuelle Auslastung des Kommissionsbereichs angezeigt werden.

Oder auch die eingegangenen Bedarfsmeldungen von heute? Oder einfach nur die ausgegebenen Werkzeuge und Geräte?

In der Projektabteilung stellt ein Monitor die Erfolgsquote der Angebote dar. Wie viele Angebote wurden gestellt? Wie viele Aufträge wurden daraus generiert? Wie viele Angebote haben wir verloren?

Pünktlich zum Wochenende erhält jeder Projektleiter eine PDF-Liste mit seinen aktiven Projekten als Übersicht mit den aufgelaufenen Stunden und Kosten, sowie dem aktuellen Abrechnungsstand. So ist er wöchentlich über den Erfolg seiner Baustellen informiert und erkennt kurzfristig auch Fehlentwicklungen.

Ein anderer Einsatz-Zweck kann auch die Visualisierung der offenen Aktivitäten (Aufgaben) je Mitarbeiter sein:

Oder auch nur die Anzeige wichtiger Termine in diesem Monat:

Mitgedacht!

Die Einsatzgebiete für den combit Report Server sind vielseitig und können auf alle Programmteile von kwp-bnWin.net ausgedehnt werden.

Durch Ihren KWP-Berater bzw. Vertriebspartner können Sie sich kostenpflichtige Reports erstellen und einrichten lassen. Voraussetzung dafür ist die Datenhaltung unter SQL. Weitere technische Infos zum combit Report Server finden Sie auch auf der Internetseite der combit GmbH.