Mitarbeiter-Vorstellung: Peter Rixinger

Vertriebsleiter mit IT-Fachkenntnissen

Name: Peter Rixinger

Position im Unternehmen: Leiter Vertrieb, Gesellschafter

Betriebszugehörigkeit: seit 2006 bei KWP

Peter Rixinger trat 2015 mit der Position als Vertriebsleiter in die Fußstapfen seines Vaters, der sich nach über 25 Jahren bei KWP in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat. Zwar kann man die Behauptung aufstellen, sein Beruf sei ihm fast schon in die Wiege gelegt worden, aber Peter ging dabei stets seinen eigenen Weg.

Vertriebler mit praktischer IT-Erfahrung

Nach dem Abitur absolvierte er seine Ausbildung bei Daimler-Benz im Rechenzentrums-Betrieb. Er ist also nicht nur ein geschulter Vertriebler, sondern bringt auch ein fundiertes Hintergrundwissen aus dem IT-Bereich mit. Als Wirtschaftsinformatik-Absolvent mit Diplom (FH) steht er nicht nur Interessenten und Bestandskunden rund um das Thema kwp-bnWin.net beratend zur Seite, sondern kann auch die technische Umsetzbarkeit der Kunden-Anforderungen innerhalb der Software beurteilen. Nach dem Einstieg bei KWP im Jahre 2006, begann er seine berufliche Laufbahn in der Entwicklungsabteilung. Sein erstes größeres Projekt war die Neuprogrammierung des Moduls „Vorgangsarchivierung“ in seiner heutigen Form. Parallel dazu begann Peter Rixinger mit dem Projektgeschäft: Neben der Software-Einführung bei kleineren und mittleren Neukunden standen dort auch Optimierungsprojekte bei Bestandskunden im Mittelpunkt seiner Arbeit. Natürlich ist auch er – wie fast jeder Mitarbeiter im Team von KWP – im Support anzutreffen: Einen Tag pro Woche steht er den Kunden für „Anwendungsfragen“ zur Verfügung.

Der Mobile Monteur – die dynamische Speerspitze von KWP

Der Mobile Monteur – das mobile Werkzeug für Kundendienst- und Wartungsbereich – stammt ebenfalls aus der Programmier-Feder von Wirtschaftsinformatiker Peter Rixinger. Der Mobile Monteur ist aber nicht mehr nur ein Werkzeug, auf welches der Kundendienst- oder Wartungsmonteur schwört, sondern dank der entsprechenden „Baustellen-Funktionen“ auch auf größeren Baustellen ein Werkzeug für den Obermonteur bzw. Projektleiter. Damit der Mobile Monteur auch weiterhin so gut läuft, wird dieser immer weiter an aktuelle Gegebenheiten angepasst. Hier fließen die tagtägliche Praxiserfahrung sowie das direkte Feedback von Anwendern in die Entwicklung ein. Aber auch neue Anforderungen, die sich etwa bei eigenen Einführungsprojekten zum Mobilen Monteur ergeben, bezieht Peter in die Weiterentwicklung seines persönlichen Steckenpferdes mit ein.

Messen – für Peter wie ein zweites Zuhause

Gerade im Frühjahr und Herbst ist KWP auf vielen Handwerksmessen in Deutschland und Österreich vertreten. Dort ist Peter Rixinger als Vertriebsleiter auf den meisten Messen selbst mit dabei und gehört hier sozusagen schon zum Inventar. Während dieser Zeit ist der Messestand von KWP dann beinahe schon so etwas wie ein zweites Zuhause für Peter. Je nach Messe, sind noch weitere Kollegen und Vertriebspartner mit ihm vor Ort. Am Messestand präsentieren sie sowohl Interessenten, als auch Bestandskunden, wie KWP in den Handwerksbetrieben läuft oder auch bald bei ihnen laufen könnte.

[bsf-info-box icon=“Defaults-play“ icon_size=“32″ icon_color=“#8bc34a“ title=“KWP läuft, weil …“ el_class=“info-box-grey-green“][/bsf-info-box]

Peter Rixinger:

„KWP läuft, weil unsere Mitarbeiter interdisziplinär eingesetzt werden. Als Mitarbeiter bei KWP kann man durch die Erfahrungen aus anderen Bereichen enorm profitieren, auch innerhalb der Haupt-Aufgabe. So können zum Beispiel Entwickler im Support aus erster Hand sehen, wie ihre Programmteile in der Praxis ankommen und wo es vielleicht gerade noch hakt.“

Alle weiteren Mitarbeiter-Vorstellungen