Reduzieren Sie Ihre Büro-Zeit - mit Hilfe von Wartungspostkarten

Um das Kundendienst-Geschäft trotz oft fehlender Material-Margen profitabel zu gestalten, ist eine straffe Organisation notwendig.

So lässt sich mit den dafür ausgelegten Software-Werkzeugen des „Handwerker-Betriebssystems“ der KWP Informationssysteme GmbH einiges an Zeit sparen.

Nehmen wir als Beispiel die monatlich wiederkehrenden Wartungen. Wie viel Zeit investieren Sie, um Ihren Kunden jeden Monat hinterher zu telefonieren, sie zurückzurufen und dann einen für den Kunden optimalen Termin zu vereinbaren?

Dabei geht es auch einfacher: Auf Knopfdruck erhalten Sie aus dem Modul Wartungswesen eine Übersicht der fälligen Wartungen und deren Zeitbedarf. Die Übersicht ist nach Örtlichkeit sortiert. Nun planen Sie in Ruhe mit der Monteursteuerung Auftrag für Auftrag mit entsprechenden Zeitfenstern für Störungen und Notfälle ein.

Nach Abschluss der Planung werden Postkarten-Aufkleber erzeugt, um die Kunden über Ihren Wartungstermin zu informieren. Gerne kann die Postkarten-Rückseite auch noch als “Werbeträger” benutzt werden. Diese wird ja in der Regel gut sichtbar in jeder Wohnung an der Pinnwand aufbewahrt.

Aber führt diese Vorgehensweise nicht zu mehr “Wasserfahrten”? – Nein, Erfahrungen Ihrer Kollegen bestätigen: Über 85% Ihrer Kunden werden den Terminvorschlag akzeptieren und sich danach richten. Einige werden sich melden, um telefonisch eine anderen Termin zu vereinbaren. Nur ganz wenige werden zum vorgeschlagenen Termin nicht anwesend sein. Was aber kein größeres Problem darstellt, da der Folgetermin für den Monteur aufgrund der optimierten Route in unmittelbarer Nähe ist. Aber Ihr Zeitaufwand für die Terminierung hat sich auf ein Minimum reduziert.

Mitgedacht!

Mit dem Routenoptimierungs-Modul errechnet KWP in wenigen Minuten die optimierten Terminvorschläge für Ihre Wartungen. Somit entfällt auch der Büro-Aufwand für die “manuelle” Planung der Wartungsaufträge.