ZUGFeRD eRechnungskontrolle - Eingangsrechnungen (Version 2)

Erweiterungen der Version 2 ab kwp-bnWin.net-Version 7.7 N3 enthalten

In Version 2 des Import-Moduls zur ZUGFeRD eRechnungskontrolle für Eingangsrechnungen wurden folgende Erweiterungen realisiert:

Mandantenfähigkeit

Gibt es zu einem Mandanten im Programm getrennte Eingangsrechnungsbuch-Tabellen, werden nun auch die Einstellungen für den Import (z.B. Pfade) getrennt verwaltet.

Ein-Klick-Abruf

Anstelle mit bisher drei getrennten Buttons erfolgt der Online-Abruf von ZUGFeRD-Rechnungen nun über einen gemeinsamen Button [Download], der alle Varianten prüft.

Verarbeitung OCR-PDF

Es können optional (kostenpflichtige Erweiterung) auch Bild-PDF-Dateien (PDF-Rechnungen ohne zusätzliche elektronische Rechnungsinhalte oder über Scanner erzeugt) verarbeitet und für die eRechnungskontrolle bereitgestellt werden.

Fehlerhafte ZUGFeRD-Dateien können bequem via rechter Maustaste zu den OCR-PDFs verschoben werden. Die Aufbereitung erfolgt automatisch inklusive Nutzung einer integrierten OCR-Erkennung um die Kopfdaten soweit möglich automatisch zu füllen. Diese PDF-Rechnungen werden ohne Rechnungspositionen bereitgestellt.

Die Verarbeitungsart kann im Vorfeld geprüft werden und bei Bedarf dann in zwei Paketgrößen (bis zu 350 OCR-PDF-Rechnungen oder unbegrenzt) zur bisherigen Lizenz ZUGFeRD eRechnungskontrolle dazugekauft werden. Bis zu 50 verarbeitbare Belege stehen Ihnen zum Ausprobieren in einer funktionell uneingeschränkten Demo-Phase zur Verfügung. Bei Gefallen können Sie das Add-On direkt aus der Add-On-Verwaltung des eRechnungsimports heraus (mittels eines per E-Mail angeforderten Freischaltschlüssels) beantragen.

Die bisherigen Einstellungen der Daten werden von Version 1 in Version 2 übernommen.

OCR-PDF

Gescannte PDF-Dateien werden inhaltlich dahingehend geprüft, ob die Bankverbindung oder Umsatzsteuer-ID der Rechnung in den gespeicherten Lieferanten-Adressen gefunden werden. Wenn ja, wird der Lieferant automatisch der PDF zugeordnet.

Ergänzen Sie zu den einzelnen Rechnungen die nicht automatisch erkannten Daten. Hierfür dürfen Sie auch Werte in der PDF-Datei markieren, kopieren und im Zielfeld wieder einfügen.

Füllen Sie die Felder mit den nicht erkannten Werten aus der angezeigten PDF-Datei. Vergessen Sie nicht, Ihre Eingaben am Ende zu speichern. Die Eingaben bleiben bis zur endgültigen Erfassung gespeichert. Eine sofortige Übergabe / ein Erfassen ist daher nicht erforderlich.

[bsf-info-box icon=“Defaults-play“ icon_size=“28″ icon_color=“#8bc34a“ title=“Zusatzfunktionen“ el_class=“info-box-grey-green“][/bsf-info-box]

Für die weitere Bearbeitung von gescannten Rechnungen haben Sie auch die Möglichkeit, mehrseitige PDF-Rechnungen in Einzelrechnungen zu trennen oder einzelne PDF-Seiten zu einer Gesamtrechnung zu kombinieren (z.B. Rechnung und Lieferschein in einer PDF zusammenfassen).