KWP wird CO2-neutral

KWP-Waldgrundstück als Ausgleich für Geschäftsreisen

Ziel: CO2-Neutralität

Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit sind keine Projekte, die irgendwann enden. Vielmehr sollten diese Themen dauerhaft auch in einer Unternehmenskultur verankert werden.

Aufgrund unserer deutschlandweiten Aktivitäten gehören Reisen und lange Autofahrten zum täglichen Geschäft. Trotzt zahlreicher energetischer Maßnahmen an unseren Gebäuden verursachen wir jährlich mehrere Tonnen CO2.

Ziel der KWP Informationssysteme GmbH war und ist es natürlich, CO2-neutral, besser CO2-positiv zu werden.

So haben wir zu unserem 30. Geburtstag in einen KWP-Wald investiert und eine Mischwald-Fläche von rund 43.000 m2 ersteigert.

Nachhaltiges Aufforsten zur Erhaltung von Lebensraum

Mit dieser Investition kommen wir unserem Ziel, eine CO2-positive KWP zu gestalten, deutlich näher. Wir werden „unseren“ KWP-Wald im Bayerischen Wald (Landkreis Cham) mit weiteren jährlichen Investitionen weiter nachhaltig aufforsten. Der wirtschaftliche Gedanke spielt dabei keine Rolle.

Es geht darum, ein kleines Fleckchen Wald nachhaltig zu bewirtschaften, vor wirtschaftlichem Abholzen zu bewahren und die Waldfläche rein im ökologischen Sinn als Lebensraum zu erhalten.

Mitgedacht!

Wir bei KWP gehen hier unseren Weg, weil wir glauben, es unseren Mitarbeitern, deren Kindern und Enkel schuldig zu sein!

Wir werden nicht das Klima retten, aber wir leisten unseren Beitrag, damit unser wirtschaftlicher Erfolg keine ökologischen Spuren hinterlässt.